Und so funktioniert es …

Das Problem

Viele Menschen auf der Welt haben kein sauberes Wasser. Laut dem Auswärtigen Amt haben 663 Millionen Menschen kei­nen Zugang zu sauberem Trinkwasser und 2,5 Milliarden Menschen keine angemessene Sanitärversorgung.

Sauberes Wasser bedeutet Entwicklung, Gesundheit, genug zu Essen und Bildung. Jedes Jahr sterben mehr Menschen an Krankheiten, die durch schmutziges Wasser und fehlende sanitäre Einrichtungen verursacht werden, als an allen Arten von Gewalt oder Krieg. Die globale Erderwärmung und das gnadenlose Ausbeuten der Trinkwasserressourcen durch große Konzerne verschlimmern den Zustand rasant.

Am 28. Juli 2010 hat die Generalversammlung der Vereinten Nationen mit der Resolution 64/292 das Recht auf Wasser als Menschenrecht anerkannt.

Sauberes Trinkwasser und sanitäre Grundversorgung ist nicht nur Menschenrecht, sondern auch Teil der Menschenwürde und Grundstein nachhaltiger Entwicklung.

– UNO –

DER VERTRAG

Am 03.12.2015 haben wir einen Kooperationsvertrag mit Help unterzeichnet. Gegenstand der Kooperationsvereinbarung:

vinoakvo spendet pro verkaufter Flasche Wein und jedem anderen verkauften Artikel in seinem Online-Shop 0,20 Euro (den Preis für eine 0,5l Flasche Wasser) an Help.EV.

Dieser Betrag wird dazu verwendet Wasserflaschen zu erwerben, die, zusammen mit anderen überlebenswichtigen Gütern in einem Paket, an Flüchtlinge in Camps verteilt werden.

Help-EV-LogoHelp – Hilfe zur Selbsthilfe ist gemeinsam mit einigen anderen deutschen Hilfsorganisationen sowie zahlreichen lokalen Organisationen, Institutionen und privaten Initiativen in Serbien aktiv.

TRANSPARENZ UND VERTRAUEN

Ein Betrag von 20 Cent wird von dem Gewinn jedes verkauften Artikels gesammelt und an Help überwiesen.

Der in der Webseite integrierte Zähler addiert alle verkauften Artikel und zeigt somit die Zahl der gesamt gespendeten Flaschen Wasser seit  der Eröffnung von vinoakvo.

Help wird vinoakvo den Erhalt der Spende regelmäßig quittieren und bestätigen. Eine Gesamtabrechnung findet nach Beendigung des Projekts statt und wird dann in unserem Blog veröffentlicht.